WIR KÄMPFEN FÜR DEN TENNISSPORT

Auch der Tennissport in Bayern ist massiv von der Corona-Krise betroffen. Ich darf Ihnen versichern, dass wir hinter den Kulissen seit langem dafür kämpfen, für unsere Vereine und Spieler eine sinnvolle Regelung zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu bekommen.

Wir betreiben keinen Kontaktsport und keinen Mannschaftssport wie Fußball oder Handball. Sport ist sehr differenziert zu betrachten. Daher versuchen wir, mit den Behörden und Institutionen ein für alle sicheres Verfahren zu finden, nach dem wir möglichst bald wieder unserem geliebten Tennissport nachgehen können. Wir sind auf einem guten Weg, ich bitte aber alle Spielerinnen und Spieler, die bei diesem schönen Wetter auf die Plätze wollen, noch um etwas Geduld. Nach Ostern wissen wir hoffentlich mehr und verkünden etwaige Entscheidungen umgehend. Bis dahin müssen die Plätze und Tennisvereine geschlossen bleiben – im Sinne Ihrer Gesundheit und der Gesundheit der Vereinsmitglieder!

Helmut Schmidbauer
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes