Herren II – Bezirksklasse 2

  • Sebastian Jachens, aus Geiselhöring (Alter 17)
  • Peter Wessenberg, aus Ittling (Alter 32)
  • Martin Sieber, aus Straubing (Alter 52)
  • Jonas Grotz, aus Straubing (Alter 19)
  • Paul Grotz, aus Straubing (Alter 19)
  • Sven Weinzierl, aus Rain (Alter 41)
  • Luis Heislbetz, aus Straubing (Alter 22)

Tabelle Herren 2 Bezirksklasse 2

  1. Spieltag

(sja) Auch bei den Herren II ist der Start in die neue Saison geglückt. Nach einem 1:8 im letzten Jahr gegen den TV Niederwinkling ist die Revanche geglückt. Unsere Nr. 1, Ivan Noel Hornung ließ seinem Gegner Daniel Körner keine Change und gewann mit 6:2 und 6:0. Marton Petöfi, der im 1. Satz schon 1:4 zurück lag, konnte sein Spiel noch drehen und gewann gegen Johannes Widmann mit 7:5 und 6:2. Sebastian Jachens gewann souverän sein Match gegen Oliver Körner mit 6:3 und 6:1. Ebenfalls klar konnte Peter Wessenberg sein Spiel gegen Michael Praße durchziehen, er gewann mit 6:1 und 6:3. Martin Sieber lies seinem Gegner Patrick Reitberger bei dem 6:0 6:0 keinen hauch einer Chance. Paul Grotz, der mit Handgelenksproblemen in das Match ging, konnte sein Spiel leider nicht gewinnen, er unterlag Jonas Praße mit 1:6 und 4:6. Somit holte Jonas den ersten Punkt für Niederwinkling. Im Anschluss haben die Straubinger Jungs alle drei Doppel deutlich gewonnen. Hornung/Petöfi siegten mit 6:1 und 6:2 gegen Körner D./Widmann, Wessenberg/Sieber ließen Körner O./Reitberger auch im Doppel beim 6:0 und 6:0 keine Chance. Ebenfalls eindeutig gewann das Doppel Jachens/Grotz mit 6:0 und 6:2 gegen Praße J./Roth. Somit ging der Sieg mit 8:1 nach Straubing.

Das Doppel Jachens / Grotz P.

2. Spieltag

(sja) Am zweite Spieltag für die Herren II ging es zum erste Auswärtsspiel zum Tabellenführer nach Ruhmannsfelden. Nach den ersten drei Einzel stand es bereits 3:0 für unsere Jungs. Marton Petöfi gewann sein Spiel 6:2 und 6:1 gegen Michael Kufner, Peter Wessenberg lies seinem Gegner Stephan Schmidecker keine Chance und gewann 6:0 und 6:2 ebenfalls klar gewann auch Sven Weinzierl gegen Thomas Koppera mit 6:2 und 6:1. In der zweiten Runde musste dann Ivan Noel Hornung gegen Simon Wiesinger spielen, wie schon letzte Woche fegte er seinen Gegner vom Platz. Er gewann mit 6:1 und 6:1, Sebastian Jachens erkämpfte sich ein 6:1 und 6:4 gegen den ehemaligen Landesligaspieler Andreas Sagerer, Paul Grotz musste gegen Christopher Karl ran, leider konnte er sein Spiel nicht gewinnen, er verlor mit 1:6 und 3:6. Somit hieß es nach den Einzeln 5:1 für den Rot-Weiß Straubing. Im Einser Doppel spielten dann Peter / Sebastian gegen Simon / Stephan, und im Zweier Doppel Ivan / Sven gegen Michael / Thomas, beide Doppel konnten wir mit 6:1 und 6:1 gewinnen. Das Dritte Doppel Marton / Paul gegen Andreas / Christopher ging an die Gastgeber nach Ruhmannsfelden, unsere Jungs verloren im Matchtiebreak mit 7:5 / 4:6 und 7:10. Nach dem Sieg über Ruhmannsfelden sind wir aktuell auf dem 2. Tabellenplatz.

3. Spieltag

(sja) Für die Herren II ging es an diesem Wochenende nach Bayerisch Eisenstein. In der ersten Runde wurde auf vier Plätze gespielt, unser Nummer 1, Ivan Hornung hatte es gegen Jan Vaclav zu tun, aber auch diesmal lies er seinem Gegner keine Chance, und gewann mit 6:1 und 6:0. An Position zwei musste diesmal Sebastian Jachens spielen, da Mator wieder nach Ungarn zurück musste. Sebastian spielte gegen den 1 Jahr älteren Titian Pöschl, nach hart um kämpften 1. Satz gewann Sebastian diesen mit 6:4, im 2. Satz war die Gegenwehr nicht mehr so groß, und gewann dann mit 6:1 sein Spiel. An Position vier spielte diesmal unser Ungar Istvan Koszo (56), er musste im „Seniorenduell“ gegen Jürgen Pöschl (53) spielen. Istvan gewann souverän mit 6:0 und 6:0. Luis Heislbetz, unsere Position sechs, musste gegen Thomas Valenz spielen, im 1. Satz musste der Tiebreak entscheiden, der mit 7:6 an Thomas ging. Im zweiten Satz konnte Luis das Spiel nicht mehr drehen und verlor mit 3:6. Es folgte Peter Wessenberg, unsere Nummer 3 an diesem Spieltag, Peter hat es mit Ondrej Schejbal zu tun. Nach einem schnellen 6:1 für Peter, musste er aber genau so schnell mit 2:6 den 2. Satz an Ondrej abgeben. Im Matchtiebreak versuchte Peter noch mal alles, dennoch verlor er diesen mit 10:12. Zur gleichen Zeit spielte dann noch Paul Grotz, der gegen Fabian Pulz das fünfte Einzel spielte. Paul bezwang seinen Gegner mit 6:1 und 6:1 und holte die ersten Punkte in dieser Saison für Rot-Weiß im Einzel. Somit stand es 4:2 für unsere Jungs. Nun musste nur noch 1 Doppel zum Sieg her. So wurden dann auch die Doppel aufgestellt, Ivan und Peter spielten gegen Jan und Titian, Sebastian und Istvan gegen Ondrej und Fabian, und Peter und Luis gegen Jürgen und Thomas. Den 1. Sieg holten Sebastian und Istvan mit 6:1 und 6:3. Den nächsten Sieg konnten Ivan und Peter mit 7:5 und 6:1 feiern. Und das 3. Doppel holte mit 6:4 und 7:6 den Sieg 7:2 für Straubing.

4. Spieltag

(sja) Die Herren II arbeiten weiter an ihrem Aufstieg, erneuter klarer Sieg gegen Regen II. Ivan Hornung gewann wieder souverän sein Spiel gegen Christoph Kagerbauer, diesmal lies er seinem Gegner nur ein Spiel 6:1 und 6:0. Sebastian Jachens konnte mit einem 6:3 und 6:3 gegen einen stark spielenden Lukas Kammler vom Platz gehen. Peter Wessenberg musste erneut eine Niederlage hinnehmen, er verlor nach einem starken 1. Satz mit 5:7 und 1:6. Istvan Koszo konnte auch dieses Wochenende wieder sein Können beim 6:2 und 6:3 gegen Ulli Rechenmacher zeigen. Valentin Rechenmacher musste beim Spielstand von 4:2 für Sven Weinzierl leider sein Match aufgeben. Luis Heislbetz konnte einen 6:1 und 6:0 Erfolg gegen Valentin Probst erzielen. Somit stand es bereits nach den Einzeln 5:1 für den TC Rot-Weiß. Diesmal spielten die beiden Ungarn das Einser Doppel gegen Kagerbauer/Pöschl, auch hier ließen die Beiden nichts anbrennen und siegten mit 6:2 und 6:1. Das Zweier Doppel mit Jachens/Wessenberg gegen Kammler/Rechenmacher U. war auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für unsere Jungs. Sie gewannen mit 6:4 und 7:6. Das Dritte Doppel konnte leider nicht gespielt werden.

5. Spieltag

(sja) An diesem Spieltag konnten wir den TC Viechtach bei uns auf der Anlage begrüßen. An diesem Spieltag durfte Sebastian Jachens die Rolle von Ivan Hornung übernehmen, als Nr. 1 musste er gegen Thomas Maier spielen, was er auch beim 6:1 und 6:1 machte. Peter Wessenberg, konnte nach seinen zwei letzten Niederlagen, diesmal wieder einen Sieg feiern, er gewann mit 6:0 und 7:5 gegen Andreas Mühlbauer. Martin Sieber konnte den nächsten wichtigen Punkt für die Straubinger Jungs holen, mit einem 6:0 und 6:1 gegen Karl-Heinz Vogl. Istvan Koszo gewann mit 6:0 und 6:4 gegen Volker Breuninger. Paul Grotz konnte mit einem 6:3 und 6:3 gegen Florian Muhr den entscheidenden fünften Punkt für Rot-Weiß holen. Unser Jugendwart Sven Weinzierl fegte mit 6:0 und 6:0 Ralf Siwardjuk vom Platz. Da dann das Wetter für die Doppel nicht mehr mitspielen wollte, und der Sieg für Straubing feststand, wurden die drei Doppel nicht mehr ausgetragen. Endstand 8:1 für unser Jungs – der Traum vom Aufstieg geht weiter.

6. Spieltag

(sja) Am Sonntag konnten unsere Herren II den TSV 1883 Bogen Tennis auf unserer Anlage begrüßen. Auch diese Woche war Sebastian Jachens die Nummer 1 ins seinem Team. Er musste gegen Timo Brandl spielen, in einem spannenden 1. Satz, konnte sich Sebastian mit 7:5 durchsetzen, der 2. Satz ging mit 6:2 nach Straubing. Peter Wessenberg konnte sich mit 6:0 und 6:1 gegen Josef Lolacher durchsetzen. Martin Sieber holte nach nur 35 Minuten den nächsten Sieg für die Straubinger Herren, er gewann mit 6:0 und 6:0 gegen Daniel Schwarzensteiner. Paul Grotz konnte beim 6:2 und 6:2 gegen Simon Schichtl überzeugen. Ebenfalls ohne Mühe konnte Sven Weinzierl gegen Nico Glöckl den nächsten Punkt holen, er gewann mit 6:2 und 6:0. Luis Heislbetz durfte sich auch in die Siegerliste eintragen, er gewann gegen Tomasz Stypa mit 6:2 und 6:3. Nach dem 6:0 in den Einzeln, konnte man die Doppelpaarungen erleichtert aufstellen. Sebastian und Paul gewannen im Einser Doppel gegen Timo und Josef mit 6:2 und 6:0. Peter und Luis konnten im zweiten Doppel mit 6:2 und 6:3 gegen Daniel und Simon den nächsten Punkt holen. Martin und Sven ließen den Gegnern, Nico und Tomasz, beim 6:0 und 6:0 keine Chance. Am nächsten Sonntag geht`s zum TC Rotwald Zwiesel um den Aufstieg.

7. Spieltag

(sja) Am letzten Spieltag ging`s zum ebenfalls ungeschlagenen Rivalen nach Frauenau, wo der TC Rotwald Zwiesel seine Heimspiele austragt. Vor rund 50 Zuschauern, wovon nur 3 aus Straubing waren, starteten Erik Toronyi (2) (unser ehemaliger Bayernligaspieler), Sebastian Jachens (3) und Paul Grotz (6) in der ersten Runde. Erik musste gegen Patrick Zens spielen, er gewann deutlich mit 6:2 und 6:1. Sebastian musste gegen Alessandro Bendinelli ran, das sehr umkämpfte Spiel gewann dann Sebastian im Matchtiebreak mit 6:4, 1:6 und 11:9. Paul musste seinem stark spielenden Gegner Benedikt Wittmann zum 1:6 und 1:6 gratulieren. Somit stand es nach der 1. Runde 2:1 für die Straubinger Jungs. In der zweiten Runde spielten dann Ivan Hornung (1), Peter Wessenberg (4) und Soma Peter (5). Ivan drehte, wie bei allen Spielen von ihm, wieder auf, er gewann gegen Robert Großmann mit 6:0 und 6:0. Soma holte den nächsten Punkt für uns, er gewann gegen Vinzenz Gewiese mit 6:2 und 6:1. Peter konnte bereits jetzt die Meisterschaft mit einem Sieg besiegeln, doch er machte es wieder spannend, der 1. Satz ging mit 3:6 an den Gegner, den 2. Satz konnte Peter sich mit 6:2 sichern. Der entscheidende Matchtiebreak ging mit 10:8 an Daniel Brunner. Nach der 2. Runde stand es nun 4:2 für Straubing. Für die Doppel hieß es nun, mindestens eins gegen die stark spielenden Gegner gewinnen. Ivan und Erik konnten dann den entscheidenden Punkt gegen Robert und Benedikt holen, sie gewannen mit 6:1 und 6:1. Das zweite Doppel Sebastian und Soma ging nach dem Matchtiebreak (7:6, 0:6 und 9:11) an die Gegner Patrick und Vinzenz. Peter und Paul spielten das dritte Doppel, sie verloren mit 4:6 und 4:6 gegen Daniel und Stephan Pscheidt. Mit dem 5:4 Sieg, konnte der Aufstieg in die BK 1 gefeiert werden. Der MF Sebastian Jachens bedankt sich, auch im Namen seiner Mitspieler, für die Unterstützung bei der Vorstandschaft.

Auf den Fotos fehlen: Martin Sieber (3x gespielt) und Erik Toronyi und Soma Peter (jeweils 1x gespielt)

Die Vorstandschaft freut sich mit den Jungs zum diesjährigen Aufstieg.