Herren I – Bayernliga

  • Marc Sieber, aus Straubing (Alter 33) 3.v.r.
  • Leo Gomez Isslinger aus Weiden (Alter 26) 3.v.l
  • Marco Mirnegg aus Linz (Alter 38) 2.v.r.
  • Dominic Weidinger aus Linz (Alter 26) 1.v.r.
  • Sebastian Schießl aus Straubing (Alter 37) 1.v.l.
  • Tobias Seidl aus Salching (Alter 32) 2.v.l.

Tabelle Herren Bayernliga 

  1. Spieltag

(wbx) Der Start ist geglückt. Die erste Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Straubing gewinnt in der Bayernliga ihr erstes Punktspiel mit 5:4 gegen TC Blutenburg München. Marc Sieber, die Nr. 1 der Straubinger bewies sein großes Kämpferherz und konnte nach dem verlorenen ersten Satz mit 4:6 den zweiten Satz mit 6:4 und auch den Match-Tiebreak mit 13:11 für sich entscheiden. Mannschaftsführer Sebastian Schießl zeigte beim 6:3 und 6:1 eine erstklassige Leistung. Auch die beiden österreichischen Neuzugänge gewannen ihre Matches jeweils glatt in zwei Sätzen: Marco Mirnegg mit 6:1, 6:3 und Dominic Weidinger mit 6:2 und 6:2. Leo Gomez Islinger verlor seine Partie mit 4:6 und 1:6. Tobias Seidl hatte einen starken Gegner und verlor mit 3:6 und 3:6 der Punkt ging an Blutenburg. Nach den Einzeln stand es 4:2 für Straubing. Den wichtigen fünften Punkt holte sich das Doppel Sieber/Seidl mit 7:6 und 6:3. Die Doppel Gomez Islinger/Schießl und Mirnegg/Weidinger verloren jeweils knapp im Match-Tiebreak.

Marc Sieber, der Matchwinner des Spieltages

2. Spieltag

(sja) Am zweiten Spieltag gings für unsere Herren in der Bayernliga zum Derby zum Weiß-Blau Landshut. Nach der ersten Runde stand es für unsere Jungs 2:1, leider konnte Marc Sieber sein Einzel im Matchtiebreak nicht gewinnen, Bernd Kößler gewann das Match mit 6:1 / 5:7 und 10:4. Dominik Weidinger gewann sein Match gegen Moritz Stöger mit 6:4 und 6:2. Tobias Seidl erkämpfte im Matchtiebreak den zweiten Punkt für Straubing mit 6:3 / 4:6 und 10:7 gegen Sebastian Hagn. In der zweiten Runde holten wir wieder ein 2:1 nach Straubing. Peter Sallay gewann sein Match mit 6:2 und 7:5 gegen Jakob Aichhorn. Leo Gomez Islinger konnte leider auch dieses Wochenende keine Punkte nach Straubing holen, er verlor gegen Yannick Weihs mit 3:6 und 2:6. Sebastian Schießl konnte hingegen wieder einen wichtigen Punkt für uns holen, Sebastian gewann mit 6:4 und 6:4 gegen Christoph Lang. Nun hieß es vor den drei Doppel 4:2, ein Doppel musste also noch gewonnen werden. Das Doppel Sieber / Seidl gegen Kößler / Lang musste leider verletzungsbedingt, ohne Spiel, an die Gastgeber gehen. Das Doppel Gomez / Weidinger gegen Weihs / Stöger konnten wir ebenfalls nicht gewinnen, es endete mit 6:2 / 4:6 und 6:10. Nun blieb nur noch das Doppel Sallay / Schießl gegen Aichhorn / Hagn. Der 1. Satz ging mit 6:3 nach Landshut, der 2. Satz konnte erst im Satztiebreak für Straubing entschieden werden (7:6), der anschließende Matchtiebreak konnten die Straubinger Jungs mit 10:8 für sich entscheiden. Die Matchwinner des Wochenende waren Peter Sallay und Sebastian Schießl.

 

3. Spieltag

(wbx) Bei zunächst ausgeglichenem Spielverlauf, aber auch mit Verletzungspech musste die erste Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Straubing eine knappe Niederlage hinnehmen. Starker Wille und Zusammenbeißen der Zähne konnten nicht verhindern, dass die Nr. 1, Marc Sieber, verletzungsbedingt zur Aufgabe gezwungen war. Sein Punkt ging daher kampflos an Aschheim. Die beiden österreichischen Neuzugänge waren wieder einmal Erfolgsgaranten: Dominic Weidinger besiegte seinen Gegner mit 6:3 und 6:3. Marco Mirnegg fegte seinen Gegner 6:0 und 6:0 förmlich vom Platz. Ein weiterer eifriger Punktesammler war wieder einmal Mannschaftsführer Sebastian Schießl beim 6:1 und 6:1. Leopold Gomez Islinger verlor mit 2:6 und 4:6. Auch Tobias Seidl musste sein Match mit 4:6 und 3:6 abgeben. Nach den Einzeln stand es unentschieden 3:3. Bei den Doppeln gewannen Mirnegg/Seidl mit 6:2 und 7:5. Schießl/Martin Sieber verloren knapp mit 6:7 und 4:6. Gomez Islinger/Weidinger mussten verletzungsbedingt beim Stand von 3:6 und 0:1 aufgeben. Somit ging der Sieg mit 5:4 an Aschheim.

Sebastian Schießl

4. Spieltag

(sja) Eine herbe Niederlage mussten unsere Herren in Bad Wörishofen hinnehmen. Sallay Peter konnte gegen Patrick Nystroem beim 4:6 und 2:6 nicht punkten. Marc Sieber, der weiter unter seiner Verletzung leidet, musste bei Stand von 0:1 gegen Marcel Zimmermann aufgeben. Auch Leopold Gomez Islinger (2:6 und 1:6) musste seinem Gegner Jan Poskocil zum Sieg gratulieren. Unser „Oldy“ Marco Mirnegg dagegen konnte sich mit 6:1 und 6:0 gegen den 19 Jahre jüngeren Niklas Geßlein durchsetzen. Sebastian Schießl musste den 1. Satz im Tiebreak an seinen Gegner gut schreiben, den 2. Satz konnte Sebastian mit 6:4 gewinnen. Den entscheidenden Matchtiebreak gewann Christoph Steiner mit 10:7. Tobias Seidl konnte keinen weiteren Punkt für Straubing holen, er verlor sein Spiel mit 2:6 und 6:7 gegen Philipp Jelinek. Beim Stand von 1:5 nach den Einzeln, wurden keine Doppel mehr gespielt.

5. Spieltag

(wbx) Mit dem Abstiegsgespenst im Nacken kämpften die Tenniscracks des TC Rot-Weiß Straubing in der Bayernliga daheim gegen den Tabellenletzten TC Schwaben Augsburg wie die Löwen. Doch das Glück war ihnen nicht hold. Sowohl Peter Sallay mit 6:1, 4:6 und 9:11 als auch Marc Sieber mit 7:5, 4:6 und 5:10 und Leopold Gomez Islinger mit 6:7 und 3:6 verloren knapp. Marco Mirnegg gewann in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:2. Auch Sebastian Schießl war seinem Gegner beim 6:1 und 6:0 klar überlegen. Einen weiteren Punkt lieferte Tobias Seidl mit 7:6 und 2:0 nach Aufgabe des Gegners. Letztlich mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Während Sallay/Schießl im Einser-Doppel nach 6:4 und 1:6 im Matchtiebreak unglücklich verloren, konnten sich Sieber/Mirnegg mit 6:3 und 6:1 und Gomez Islinger/Seidl mit 7:5 und 6:3 durchsetzen und den 5:4 Sieg der Straubinger erzielen.

6. Spieltag

(wbx) Aufatmen beim TC Rot-Weiß Straubing: Ihr Aushängeschild, die erste Herrenmannschaft in der Bayernliga, fuhr mit großen Erwartungen zum Auswärtsspiel nach Vilsbiburg. Man hoffte, mit einem Sieg über den Tabellenvorletzten den Klassenerhalt endgültig zu sichern. Die Straubinger Nr.1, Marc Sieber, kam nach seiner Verletzungspause trotz gutem Spiel nur zu einem 4:6 und 4:6. Leopold Gomez Islinger verlor knapp mit2:6, 7:6 und 5:10 im Match-Tiebreak. Kein einziges Spiel überließ Marco Mirnegg seinem Gegner beim 6:0 und 6:0. Jeweils in zwei Sätzen siegten Dominik Weidinger (6:3, 6:2), Sebastian Schießl (6:3, 6:0) und Tobias Seidl (7:5, 6:1). Nach den Einzeln stand es bereits 4:2 für Straubing. Der krönende Abschluss war der Gewinn aller drei Doppel: Sieber/Seidl (6:2, 6:1), Gomez Islinger/Schießl (4:6, 6:2, 10:8) und Mirnegg/Weidinger mit 6:2 und 6:2.

7. Spieltag

(wbx) Die erste Herrenmannschaft vom TC Rot-Weiß Straubing beendete die diesjährige Punkterunde in der Bayernliga mit einer 3:6 Niederlage gegen den Tabellenführer Schießgraben Augsburg. Die Augsburger konnten alle Spiele für sich entscheiden und wurden daher ungeschlagen Meister ihrer Gruppe. Die Straubinger waren dennoch mit dieser Saison zufrieden, denn verletzungsbedingt konnten sie nicht immer in der stärksten Besetzung antreten. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen belegen sie in der Abschlusstabelle den vierten Platz. Mit einer Klasseleistung bezwang Marco Mirnegg seinen Gegner in zwei Sätzen (6:4, 7:6). Auch Tobias Seidl zeigte sich beim 6:3 und 6:2 in glänzender Verfassung. Nach den Einzeln stand es 4:2 für Augsburg. Ein Doppel ging noch an Straubing.