Erste Damenmannschaft verpasst Anschluss an die Spitze

(wbx) Mit einem Sieg gegen den TSV Massing hätten sich die Damen vom TC Rot-Weiß Straubing in der Bezirksklasse 1 die Chance auf den Vizemeistertitel bewahrt. Unangefochten an der Tabellenspitze liegt der TC Grün-Weiß Dingolfing. Doch ohne ihre Spitzenspielerin Alissia Gleixner war dies für die Straubinger Mädels eine schwierige Aufgabe. Anna Westermeier konnte sich über einen klaren Sieg freuen.Lisa Westermeier bezwang an Nr. 1 ihre Gegnerin mühelos mit 6:3 und 6:1. Auch ihre Schwester Anna zeigte beim 6:1 und 6:1 eine tadellose Leistung. Den dritten Punkt holte sich Constanze Felber mit 6:3 und 6:2. Franziska Kerscher verlor nach 6:7 und 6:2 den entscheidenden Match-Tiebreak mit 8:10. Auch Johanna Kutheil (2:6, 0:6) und Anna Marchenko (0:6, 2:6) waren diesmal keine Punktelieferanten. Nach den Einzeln stand es 3:3. Kein Glück hatten die Straubingerinnen bei den Doppeln.
Westermeier/Westermeier verloren nach Satzgleichstand den Match-Tiebreak mit 6:10. Auch Felber/Kerscher konnten nach 7:6 und 0:6 den Match-Tiebreak nicht für sich entscheiden. Das Doppel Kutheil/Marchenko ging mit 2:6 und 6:7 im Tiebreak verloren. Damit stand die Niederlage mit 3:6 fest.
Die im letzten Jahr in die Landesliga aufgestiegenen Herren 65 wünschten sich als Saisonziel den Klassenerhalt. Nach ihrem Sieg gegen Siemens TC München mit 5:1 belegen sie den sechsten Platz in der Abschlusstabelle. Dies müsste eigentlich für den Klassenerhalt reichen. Sowohl Hermann Gerl (6:2, 6:3) als auch Edmund Stumpf (7:5, 6:3), Richard Pielmeier (6:0, 6:1) und Max Überreiter (6:3, 6:4) gewannen souverän ihre Einzel. Das Doppel Gerl/Pielmeier überließ den Gegnern nur ein Spiel beim 6:0 und 6:1. Schwarzwälder/Dinzinger verloren knapp mit 6:7 und 1:6.

Tennisbase Schießl & Sieber Cup powered by Wilson

Am nächsten Wochenende findet beim Tennisclub Rot-Weiß Straubing auf der Anlage am Wundermühlweg das traditionelle Jugendturnier statt, das nach dem neuen Sponsor Tennisbase Schießl und Sieber Cup powered by Wilson benannt ist. Das Turnier beginnt am Freitag, 17. Juli, ab 15 Uhr und am Samstag und Sonntag ab 9 Uhr auf den 12 Freilandplätzen. Ausgeschrieben sind die männlichen Klassen M10 bis M18 und die weiblichen W10 bis 18 sowie W8 gemischtes Einzel. Für die Sieger gibt es Pokale und Sachpreise. Zuschauer sind herzlich willkommen und werden mit spannenden Tenniswettkämpfen erfreut.
Foto:Boxberger


I n f o r m a t i o n
Wegen des Tennisbase Schießl & Sieber Cups sind die Freiplätze

ab Freitag, 19.07. 15:00 Uhr bis
Sonntag, 21.07. 16:00 Uhr nur eingeschränkt bespielbar.
Wir bitten um Verständnis

Vorstandschaft