Dringend Hilfe bei der Bewässserung der Plätze benötigt

Liebe Mitglieder,

die anhaltende Trockenheit, besonders der austrocknende Wind, der derzeit vorherrscht, erfordert eine umfangreiche und massive Bewässerung aller Freiplätze um eine nachhaltige Schädigung der Sandauflage zu vermeiden.

Unser Vorstand Karl Dinzinger ist mit  Platzwart Petre zwar ständig präsent, könnte aber dringend Unterstützung zur Bewässerung aller Plätze gebrauchen. Hilfsbereite Mitglieder möchten sich bitte beim Vorstand, oder Platzwart melden, um die Einsätze zu koordinieren. Gegebenenfalls sind auch kleinere Hilfsarbeiten noch zu leisten.

Die Sicherheitsvorschriften wegen Corona im Zusammenhang mit den Frühjahrsinstandsetzungen der Freiplätze, sind laut Landratsamt in Absprache mit dem BTV wie folgt geregelt:

Hier ein Auszug aus der amtlichen Mitteilung bezüglich der Ausnahmetatbestände für diese Arbeiten im Verein:

Nachdem bei der aktuellen Trockenheit die Platzpflege unaufschiebbar ist hat der Bayerische Landkreistag –Bezirksverband Niederbayern- heute folgende Regelung beschlossen:

  1. Das Betreiben der Sportstätten bleibt untersagt.
  2. Notwendige Maßnahmen, die unaufschiebbar sind können unter Einhaltung der bekannten Hygieneregeln (1,5 m Abstand, Händewaschen, Minimierung der Personenzahl, keine gemeinsamen Pausen, Tragen von MNS-Masken usw.) auch von Mitgliedern vorgenommen werden, sofern die Maßnahme nicht durch Fachfirmen erledigt werden können.

Frühjahrsinstandsetzung Tennisplätze.

Hier ist das Problem, dass wegen der anhaltenden Trockenheit der Sand nicht mehr bindet, d.h. es besteht die Gefahr, dass die Plätze „brechen“ und somit ein erheblicher Schaden entsteht.

Hier wird vorgeschlagen, dass die Frühjahrsinstandsetzung mit max. 2 Personen je Platz erfolgen kann, sofern keine Fachfirma diese Maßnahmen zeitnah übernehmen kann.

Es sind die 1,5 Meter Abstand zu wahren, nicht dasselbe Werkzeug zu benutzen, keine gemeinsamen Pausen, Händewaschen, Tragen von MNS-Masken usw.