Die Bayernliga Herren verlieren Heimspiel im Tennis gegen Grün-Weiß Luitpoldpark München

Matthias Haim, die Nr. 1 der Straubinger Bayernligamannschaft, konnte sich zwar im Einzel nicht durchsetzen, holte aber mit Partner Sebastian Schießl einen wichtigen Punkt im Doppel

(wbx) Herren I: Die spielstarken Herren von Grün-Weiß Luitpoldpark nahmen erwartungsgemäß nicht nur den Sieg, sondern fast alle Punkte  mit nach Hause. Nahezu chancenlos waren Matthias Haim (3:6, 3:6), Sebastian Schießl (2:6, 3:6), Tobias Seidl (4:6, 3:6), Daniel Kröber (3:6, 1:6), Luca Hesselmann (1:6, 4:6) und Martin Sieber (1:6, 2:6). Die ernüchternde Bilanz nach den Einzeln war ein 0:6.  Bei den Doppeln konnten die Straubinger das Ergebnis noch auf 2:7 verbessern, indem Haim/Schießl mit 6:1 und 6:4 gewannen und das Zweierdoppel der Münchner wegen Verletzung beim Stand von 6:4 nach dem ersten Satz aufgeben musste. Lediglich Kröber/ Martin Sieber verloren mit 0:6 und 5:7.


Alissia Gleixner, Mannschaftsführerin und Trainerin, siegte im Einzel und im Doppel jeweils souverän in zwei Sätzen.

 Damen I  verlieren in Dingolfing
Die erste Damenmannschaft musste zu ihrem Spiel in der Bezirksklasse 1 zum Tabellenführer Grün-Weiß Dingolfing ersatzgeschwächt antreten, weil die auf Platz 3 spielende Johanna Kutheil verhindert war. Die Nummer 1 der Straubingerinnen, Alissia Gleixner, machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess. Mit einer erneuten tadellosen Leistung überzeugte die Mannschaftsführerin beim 6:1 und 6:2. Nach Satzausgleich (6:4, 4:6) lag Anna Westermeier bereits mit 4:8 im Match-Tiebreak zurück. Durch geschicktes Spiel konnte sie mit 11:9 doch noch als Siegerin den Platz verlassen. Weniger erfolgreich waren Anna Marchenko (0:6, 0:6), Konstanze Felber (3:6, 1:6) und Franziska Kerscher (3:6, 1:6). Lisa Westermeier war gehandicapt durch eine Knöchelverletzung und verlor glatt mi 0:6 und 2:6. Nach den Einzeln stand es somit 2:4. Nur das Doppel Gleixner/Kerscher holte mit 6:1 und 6:4 noch einen weiteren Punkt  zum Endstand von 3:6. Mit diesem Ergebnis kann die Mannschaft weiterhin den Tabellenplatz in der oberen Hälfte erhalten.

Die Bezirksliga Damen 40 spielten auswärts bei Grün-Weiß Wallersdorf unentschieden 3:3. Es gewannen Alexandra Dobner mit 6:0 und 6:0 sowie Monika Preis mit 6:0 und 6:4. Wiktoria Minkina verlor nach 2:6 und 6:1 den Match-Tiebreak knapp mit 9:11. Cristina Pop unterlag in zwei Sätzen mit 3:6 und 3:6. Nach den Einzeln stand es somit 2:2. Das Doppel Minkina/Dobner siegte mit 6:1 und 6:3, während das Doppel Pop/Preis sich mit 0:6 und 0:6 geschlagen geben musste.
Fotos:Boxberger

alle nächsten Begegnungen auf unserer BTV-Seite