Damen I – Bezirksklasse 1

  • Patricia Biermeier, aus Geiselhöring
  • Johanna Kutheil, aus Straubing
  • Constanze Felber, aus Straubing
  • Antonia Berse, aus Straubing
  • Alicia Haegele, aus Irlbach
  • Maibritt Zantop, aus Straubing

Tabelle Damen 1 Bezirksklasse 1

  1. Spieltag

(sja) Die in der Bezirksklasse spielende erste Damenmannschaft konnte ebenfalls einen Heimsieg verbuchen. Sie gewann gegen den TC Wallerfing-Ramsdorf mit 7:2. Unsere jungen Ungarinnen und Patricia Biermeier haben unser Team deutlich verstärkt. Szofia Kállai gewann glatt mit 6:0 und 6:1 gegen Nicole Winkler. Die 16 jährige Luca Velcz gewann ihr Spiel mit 6:3 und 6:2 gegen Ramona Weber. Auch Patricia Biermeier konnte ihr erstes Spiel für den TC RW Straubing für sich entscheiden, sie gewann 6:0 und 6:2 gegen Veronika Fess. Johanna Kutheil machte es mal wieder lange und spannend, sie gewann gegen Sophia Maidl mit 6:7 und 6:3 und im Matchtiebreak mit 10:6. Conny Felber machte es dagegen wieder deutlich gegen Anja Schlegel und gewann mit 6:1 und 6:0. Unsere jüngste in der Mannschaft, Maibritt Zantop, musste leider ihrer Gegnerin Lena Unholzer mit 4:6 und 1:6 zum Sieg gratulieren. Auch im Doppel machte es Johanna mit ihrer Partnerin Szofia wieder spannend, leider hatten diesmal die Gegnerinnen Weber/Fess mit 6:7 und 6:2 und im Matschtiebreak mit 9:11 mehr glück. Das zweite Doppel, Biermeier/Felber lösten ihre Aufgaben perfekt, und gewannen mit 6:2 und 6:2 gegen Winkler/Schlegel. Ebenfalls gewonnen haben Velcz/Zantop ihr Doppel gegen Maidl/Unholzer mit 6:0 und 6:4.

2. Spieltag

(sja) Einen erneuten Sieg konnten unsere Damen I erspielen. Nach der ersten Runde stand es bereits 3:0 für unsere Mädels, Luca Velcz gewann mit 6:2 und 6:3 gegen Wagner, Johanna Kutheil konnte mit 6:1 und 6:3 die Punkte gegen Häring holen. Maibritt Zantop erkäpfte sich ein 6:0 und 7:6 gegen Jahrmann. In der zweiten Runde konnten wir nur einen Punkt holen, unsere Nr. 1, die Ungarin Szofia Kállai, holte diesen Punkt im Matchtiebreak gegen Kroupova mit 6:4 / 5:7 und 10:7. Patricia Biermeier verlor dagegen leider im Matchtiebreak mit 6:1 / 4:6 und 5:10 gegen Urban. Ebenso konnte Alicia Haegele ihr Spiel gegen Hennelova mit 1:6 und 4:6 nicht machen. Für die entscheidenden Punkte zum Sieg holten die beiden Doppel Velcz und Zantop gegen Urban und Häring (6:2 und 7:6) sowie Kutheil und Haegele gegen Hennelova und Jahrmann (6:0 und 7:5). Das Einser Doppel Kállai und Biermeier konnten keinen weiteren Punkt nach Straubing holen, sie verloren mit 2:6 und 2:6 gegen Kroupova und Wagner.

3. Spieltag

(wbx) Die in der Bezirksklasse 1 spielende erste Damenmannschaft musste im Auswärtsspiel gegen den TC Massing antreten. Bereits nach den Einzeln stand es 5:1 für die Straubingerinnen. Nachdem auch noch die drei Doppel gewonnen wurden hieß es am Ende 8:1.

4. Spieltag

(sja) Die Damen I konnten dieses Wochenende beim TSV Natternberg den nächsten Sieg einfahren. Szofia Kállai hatte an diesem Spieltag mehr Arbeit für ihren nächsten Sieg, sie gewann dennoch mit 7:5 und 6:4 gegen Katja Treml. Ihre Landsfrau Luca Velcz hatte gegen Julia Scherübl beim 6:0 und 6:1 wenig Gegenwehr. Patricia Biermeier konnte mit 6:2 und 6:3 gegen Lisa Späth den nächsten Punkt für Straubing holen, wie auch Johanna Kutheil mit 6:0 und 6:2 gegen Marie Teml gewann. Leider konnte Antonia Berse, bei ihrem diesjährigen 1. Spiel, keine Punkte für Straubing holen, sie verlor klar mit 1:6 und 0:6 gegen Jana Wackerbauer. Maibritt Zantop konnte dagegen den nächsten Punkt holen, sie gewann mit 6:2 und 6:4 gegen Magdalena Weiss. Erfreulich war dann auch noch, dass alle drei Doppel klar unsere Mädels holen konnten. Szofia/Luca 6:4 und 6:2, Patricia/Johanna 6:2 und 6:0 sowie Antonia/Maibritt 6:2 und 6:0.

5. Spieltag

(sja) Der TSV Offenstetten war der nächste Gegner unserer Damen I. In der ersten Runde für Straubing mussten Luca Velcz, Johanna Kutheil und Maibritt Zantop spielen. Luca musste nach einem 2:6 und 6:3 in den Matchtiebreak, den sie mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Johanna Kutheil bezwang im Eildurchgang Daniela Schroll mit 6:2 und 6:1. Maibritt musste im 1. Satz in den Tiebreak, den sie leider verlor, danach gings im 2. Satz ebenfalls in den Tiebreak, den sie diesmal gewann. Somit ging es in den Matchtiebreak den Maibritt gegen Sophia Kramschuster mit 10:3 gewann. Somit stand es nach den drei Partien 3:0 für unsere Rot-Weiß Mädls. In der zweiten Runde spielte dann unsere Nummer 1 Szofia Kállai gegen Barbara Zellner, Szofia gewann ihr Spiel mit 7:5 und 6:1. Patricia Biermeier konnte mit einem 6:0 und 6:1 gegen Violetta Schraml den nächsten Punkt holen. Constanze Felber holte sich in einer Regenpartie den sechsten Punkt mit einem 6:4 und 6:1 gegen Petra Huber. Die Doppel konnten wegen dem Dauerregen nicht mehr gestartet werden, man entschied sich die Doppel nicht mehr zu spielen, somit gewannen unser Damen mit 8:1.

6. Spieltag

(sja) Die Damen I mussten bei ihrem Heimspiel gegen den TC Schierling spielen. Szofia Kállai musste diese Woche erneut in den Matchtiebreak, bevor sie einen Punkt für die Straubinger Damen holen konnte. Szofia gewann trotz ihrer Schulterprobleme gegen Susanne Kellner mit 7:5, 4:6 und 10:4. Ihre Landsfrau Luca Velcz lies dagegen beim 6:0 und 6:1 ihrer Gegnerin Maria Dorn keine Chance. Patricia Biermeier machte es ihrer Spielpartnerin nach, Patricia gewann  6:0 und 6:0 gegen Anna Scheuerer. Johanna Kutheil konnte ebenfalls klar mit 6:2 und 6:3 gegen Manuela Wallner gewinnen. Constanze Felber gewann souverän gegen Manuela Kurz mit 6:0 und 6:2. Den sechsten Punkt konnte Maibritt Zantop holen, sie gewann mit 6:4 und 6:3 gegen Verena Oberpriller. Die drei anschließenden Doppel konnten ebenfalls alle Punkte nach Straubing holen. Das Einser Doppel mit Patricia und Constanze machte es gegen Susanne und Manuela W. am spannendsten, sie gewannen mit 7:6 und 6:4. Luca und Maibritt konnten mit 6:3 und 6:3 gegen Maria und Manuela K. punkten. Johanna und Alicia Haegele, die im Doppel für Szofia spielte, konnten gegen Anna und Verena mit 6:3 und 6:0 siegen.

7. Spieltag

(sja) Zum Saisonfinale bekamen unsere Damen besuch vom TSV Gangkofen, der bei einem Sieg noch die Möglichkeit hatte Meister zu werden. Unterstützung kam wieder von unseren ungarischen Spielerinnen. Da das Wetter nicht mitspielte, entschieden beide Mannschaftsführerinnen gleich in der Halle zu starten. Luca Velcz musste an Position 2 gegen Anna Eckbauer spielen. Luca gewann wie gewohnt souverän mit 6:1 und 6:0. An Position 4 musste Johanna Kutheil gegen Verena Wimmer antreten. Unsere Mannschaftsführerin konnte mit 6:4 und 6:4 den nächsten Punkt holen. An Position 6 spielte wieder unsere Nachwuchsspielerin Maibritt Zantop. Maibritt konnte gegen Laura Brandstetter beim 6:1 und 6:1 bereits die Meisterschaft besiegeln. In der zweiten Runde musste unsere Nummer 1, Szofia Kállai, gegen Alisia Füchsl spielen. Auch diesmal machte es Szofia wieder spannend, sie gewann den 1. Satz mit 6:1, der 2. Satz ging mit 5:7 an ihre Gegnerin, den entscheidenden Matchtiebreak gewann unsere Spielerin dann mit 10:7. Patricia Biermeier gewann an Position 3 gegen Anna Fisslinger deutlich mit 6:1 und 6:0. Unsere Nummer 5, Constanze Felber, musste leider ihrer Gegnerin Stephanie Aigner beim 6:7 und 2:6 zum Sieg gratulieren. Alle drei Doppel konnten unsere Damen, zwar mit Mühe, gewinnen. Patricia und Johanna gewannen das Einser Doppel gegen Alisia und Verena mit 6:2, 3:6 und 10:5. Das Zweier Doppel mit Constanze und Maibritt gewann gegen Anna E. und Stephanie mit 2:6, 6:2 und 12:10. Im Dritten Doppel spielten anstatt unsere Ungarinnen, Alicia Haegele und Alexandra Dobner gegen Anna F. und Laura. Unsere Damen gewannen hier mit 7:6 und 6:3. Die Vorstandschaft gratuliert den Damen für die erfolgreiche Saison, sowie zum Aufstieg in die Bezirksliga.